Vinaora Nivo Slider 3.x
DATENSCHUTZ

Datenschutzhinweise für Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortliche Stelle ist:
Abide Consult AG
Steinachstraße. 80
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 7132 9487505
Fax: +49 7132 9487506
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Vertreten durch: Jörg Liedtke, Oliver Volk
Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:
AD REM GmbH
Ferdinand-Braun-Str. 26
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 1201393
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


2. Welche Personenbezogenen Daten verarbeiten wir:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen von unseren Kunden, Interessenten und Partnern erhalten. Relevante Daten sind Personalien (Name und Adresse), Kontaktdaten (Telefon, Fax, E-Mail) sowie Auftrags- und Bankdaten, die zur Abwicklung von Lieferungen und Bestellungen notwendig sind.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

a.1 Datenverarbeitung für eine vertragliche Beziehung (Art. 6 Abs 1b DSGVO)

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Begründung, zur Durchführung und zur Beendigung eines Vertrages. Dies umfasst auch die Betreuung des Vertragspartners, sofern dies im Zusammenhang mit dem Vertragszweck steht. Im Vorfeld eines Vertrages – also in der Vertragsanbahnungsphase – verarbeiten wir personenbezogenen Daten zur Erstellung von Angeboten, der Vorbereitung von Kaufanträgen oder zur Erfüllung sonstiger auf einen Vertragsabschluss gerichteter Wünsche des Interessenten.

a.2 Einwilligung in die Datenverarbeitung (Art. 6 Abs 1a DGSVO)

Eine Datenverarbeitung kann auch aufgrund einer Einwilligung des Betroffenen stattfinden. Vor der Einwilligung muss der Betroffene informiert werden. Die Einwilligungserklärung ist grundsätzlich schriftlich oder elektronisch einzuholen. Unter Umständen, z.B. bei telefonischer Kontaktaufnahme, kann die Einwilligung auch mündlich erteilt werden.

a.3 Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Erlaubnis (Art. 6 Abs 1c DGSVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten kann auch dann erfolgen, wenn staatliche Rechtsvorschriften die Datenverarbeitung verlangen, voraussetzen oder gestatten. Die Art und der Umfang der Datenverarbeitung müssen für die gesetzlich zulässige Datenverarbeitung erforderlich sein und richten sich nach diesen Rechtsvorschriften.

a.4 Datenverarbeitung aufgrund berechtigten Interesses (Art. 6 Abs 1f DGSVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten kann auch erfolgen, wenn dies zur Verwirklichung eines berechtigten Interesses des Unternehmens erforderlich ist. Berechtigte Interessen sind in der Rege rechtliche (z.B. Durchsetzung von offenen Forderungen) oder wirtschaftliche (z.B. Vermeidung von Vertragsstörungen). Eine Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund eines berechtigten Interesses darf nicht erfolgen, wenn es im Einzelfall einen Anhaltspunkt dafür gibt, dass schutzwürdige Interessen des Betroffenen das Interesse an der Verarbeitung überwiegen.

4. Wer bekommt meine Daten?

Ihre Daten werden vorrangig innerhalb des Unternehmens an diejenige Stelle weitergegeben, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechenzentrum) oder verbundene Unternehmen findet nur dann statt, wenn dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten unbedingt erforderlich ist. Es ist zu beachten, dass diese Empfänger gesetzlich und vertraglich zur Verschwiegenheit und auf das Datengeheimnis verpflichtet sind. Eine Weitergabe an sonstige Dritte findet nicht statt.

5. Werden meine Daten an ein Drittland weitergegeben?

Eine Weitergabe der Daten an ein Drittland findet nicht statt.

6. Wir lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Ist die Geschäftsbeziehung auf Dauer angelegt, handelt es sich um ein Dauerschuldverhältnis, das auf Jahre angelegt ist.

Sind die Daten für die Erfüllung gesetzlicher oder vertraglicher Pflichten nicht mehr erforderlich, so werden die Daten regelmäßig gelöscht, sofern keine handels- oder steuerrechtlichen Vorschriften oder Aufbewahrungspflichten aus dem entgegenstehen. Die handels- und steuerrechtlichen

Aufbewahrungsfristen sind in der Regel zwischen zwei und 10 Jahren.

7. Welche Rechte habe ich?

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Berichtung nach Art. 17 DGSVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DGSVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DGSVO. Beim Auskunftsrecht und Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DGSVO iVm § 19 DSGVO). 

Unsere Partner